Du kannst mit Glücksgefühlen Kraft schöpfen.

Selfcare - genau jetzt!

Selbstfürsorge ist die Basis.
Glücksgefühle sind unsere stärkste Kraftquelle.  
Mit beiden im Team nutzt du die Krise als Chance. 

 

Selbstfürsorge gibt dir Halt und Kraft.

Die Corona-Situation macht es aufs Neue bewusst: Selbstfürsorge, Selfcare ist immer die Basis. In Zeiten, in denen alles drunter und drüber geht, ist sie noch wichtiger als sonst.

Wir sollen Abstand halten. Das können wir nutzen und uns selbst näher kommen. Für alle – und besonders für allein lebende Menschen – ist wichtig: Sorge gut für dich selbst.

So kannst du deine Basis stärken:

Für die körperliche und seelische Ebene:

Eine stabile Basis gibst du dir mit einer täglichen Hautmahlzeit. Die Informationen zu den einfachen, alltagstauglichen Praktiken findest du weiter unten. Dich mit bewussten Atmen zu befassen, ist auch ein guter Weg zu Kraft und Glücksmomenten in jeder Lage. Hier geht es zur körperlichen Selbstfürsorge

Für die mentale Ebene:

Achte auf deine Gedanken. Was für Filme lässt du vor deinem inneren Auge ablaufen? Nicht die äußere Situation, sondern Du entscheidest das! Dafür findest du hier Ideen und Input. Und Humor. Zur mentalen Selbstfürsorge.

Glückskunst unterstützt dich …

… mit wertvollem Input. Zu den Details.

.

Mit diesen Inhalten kannst du dir eine stabile Selbstfürsorge-Basis bauen. 

In diesen Glücksbriefen sind grundlegende Informationen und klare Anleitungen für hilfreiche Übungen verpackt.

Körperglück
Sind dein Körper und du Fremde oder Freunde? Dein Körper ist deine Basis in dieser Welt. Dieser Glücksbrief gibt dir gute Infos und viele Anregungen zum wohlwollenden Umgang mit deinem Körper. Darunter auch eine Wahrnehmungssequenz und eine kurze Anleitung zur Hautmahlzeit, einer intensiv nährenden Übung. Einfach und alltagstauglich. Denn Selbst-Berührung ist auch unverzichtbare Selbstfürsorge.

Leseprobe Körperglück

Hautmahlzeit 
Du kannst deinen Körper selbst versorgen mit Berührung. Berührung ist für den menschlichen Körper wichtig wie ein Grundnahrungsmittel und köstlich wie ein Dessert. In diesem Glücksbrief findest du eine Wahrnehmungsübung und die Anleitung zur Hautmahlzeit. Damit kannst du sie gleich ausprobieren und umsetzen. So sammelst du Kraft und Glücksmomente – auch nach Corona. 

Leseprobe Hautmahlzeit

Atmen für Anfänger 
Dieser Glücksbrief gibt dir grundlegende Infos über Atem und seine Auswirkungen. Eine bewusste Atempraxis unterstützt deine Basis elementar und effektiv. Du bekommst auch Anregungen zum bewussten Atmen, die du ausprobieren kannst.

Leseprobe Atmen für Anfänger

Wenn Atmen dich fasziniert, macht dir sicherlich auch der Atembrunnen Freude. Zu finden beim Bonus-Material der Atem-Seite.

Du kannst den jeweiligen Brief kaufen und die Übung für dich alleine ausprobieren. Jeweils den ganzen Brief mit den Infos bekommst du für 14,90 € auf Papier als Schöne Post.

Wenn du eine Session zu einem der Briefe buchst, bekommst du den Brief kostenlos dazu. Damit du die Anleitung zu Hause immer wieder nachlesen kannst. In einer Session bekommst du meine persönliche Anleitung für die jeweilige Übung. Hier kannst du auch Fragen stellen und es gibt ausführliche Informationen für dich.

Du willst mehr zu den Sessions wissen? Für die Hautmahlzeit folge diesem Link zur nährenden Berührung. Wenn du dich mit dem Glücksatem befassen willst, folge dem Link zur Atemseite.

Gerade jetzt in der Corona-Zeit freue ich mich besonders über Buchungen für Einzelsessions, Bestellungen, Gutscheinkäufe oder auch Spenden. Kontakt: amrita@glueckskunst.de

.

Tipps für konstruktive Gedanken und mentale Unterstützung:

Wenn du dich beim Sorgen machen ertappst ...

… wechsle kurz die Ebene – gehe in den Körper. 

Schüttle dich. Schütteln bringt dich sofort aus dem Kopf raus und erinnert dich ans Hier und jetzt. Es aktiviert die Zellen und stärkt das Immunsystem.  

Lache. Lachen ohne Grund nennt man Lachyoga und es bringt dich sofort auf andere Gedanken. Es aktiviert die Zellen und stärkt das Immunsystem.  

Meditiere. Oder lerne meditieren, wenn es für dich neu ist. Es aktiviert die Zellen und stärkt das Immunsystem. Falls du nicht gerne still sitzt: Es gibt auch Meditationen, bei denen man sich bewegt. 

Tanze. Es macht Spaß, aktiviert die Zellen und stärkt das Immunsystem.

Singe. Es macht Spaß, aktiviert die Zellen und stärkt das Immunsystem.

Vielleicht hört sich das für dich alles viel zu einfach an.

Doch die Basis des Lebens IST einfach. Und Schaden kann es nicht – also probiere es aus. 

Wenn du dann wieder ans Denken gehst ...

… ist dein Körper erfrischt und du bist entspannter. 

Achte jetzt darauf, dass du dabei bleibst. Achte immer wieder mal darauf, was und wie du gerade denkst. Erinnere dich daran, immer wieder das zuversichtlich-sein zu wählen.

Sobald du dich beim Grübeln ertappst: Wieder zur Zuversicht wechseln, zum Konstruktiven. Oder eine neue Körper-Runde einlegen. 

Wenn du im Kopf bleiben willst, gibt es diese Varianten: 

Lies ein Buch, dass dir wohl tut. Oder schaue einen aufbauenden Film. Hör Musik.

Tu, wofür du im normalen Alltag keine Zeit hast:  Jemanden anrufen, Karten oder Briefe schreiben. (Schöne Karten findest du übrigens hier. Und wenn dir für einen Brief nichts einfällt, kannst du dir hier Anregungen holen. Oder gleich einen Glücksbrief bestellen. Und verschenken, wenn du ihn gelesen hast.)

Tu, wofür du im normalen Alltag keine Zeit hast: Ausmisten, aufräumen, putzen. 

Tu, wofür du im normalen Alltag keine Zeit hast: Träume schöne Tagträume. Tu mal gar nichts.  

Zur Erheiterung und Erholung eine kleine Sammlung aus dem www:

Hinweis: Wenn du auf die Links klickst, verlässt du meine Webseite. Damit gelten dann die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Seite. 

Die heilige Corona – oder welche virenfreien Bedeutungen das Wort noch hat. Von Andrea Dechant im Arte Dea Blog. 

Bei dieser Meldung auf Facebook wünschte ich, sie wäre wahr: Der Friedensvirus

Auf der Seite von Dorothee Bornath fand ich den Link zu diesem aufmunternden Artikel von Christof Herrman: 10 positive Aspekte, die wir der Cornavirus-Krise abgewinnen können. Sein Blog EinfachBewusst befasst sich mit minimalistischem Leben, ist ein toller Lesestoff und gibt supergute Anregungen. 

Ganz Corona-frei:

Die Baumgeschichten von Jürgen Schuller. Wer Bäume liebt, kann in beeindruckenden Bildern und berührenden Geschichten schwelgen. Die andern können Wissenswertes über Bäume erfahren. Und sie vielleicht auch lieben lernen.

Die Poetische Fotografie von Harald Franke. Er schreibt dazu: „Mit meiner Fotografie suche ich nach dem schönen, besonderen Bild, das über eine Momentaufnahme hinaus als Seelenbild fungieren kann. Dafür begebe ich mich mit meiner kleinen Kamera immer wieder auf die Suche nach schönen Orten, schönen Lichtstimmungen, interessanten Motiven. Wichtig ist dabei, dass ich mich innerlich für die Schönheit öffne. Nur dann kann ich sie im Außen wirklich erkennen. So kann ich das Fotografieren für mich selbst nutzen. Ich werde offener, empfänglicher, stiller. Die entstehende Poetische Fotografie trägt im Idealfall die Stille und die Schönheit des Momentes der Aufnahme in sich und kann diesen „Duft“ dann verströmen.“ 

.

Glückskunst und Amrita unterstützt dich ...

… mit persönlichen Sessions:

Hautmahlzeit: Mit einer Körperübung in 50 Sekunden kannst du dir ganz einfach und alltagstauglich selbst Kraft spendieren.  Auf der Glück-Seite gibt´s mehr dazu.

Glücksatem: Bewusstes Atmen verbindet dich mit deiner Kraft. Auch wenn du im Moment glaubst, du hast keine. Hier kannst du dich informieren

Wenn du noch unschlüssig bist, gibt es das Kennlern-Gespärch:mehr

Bei einem Kennlern-Gespräch kannst du dich eine Stunde lang ausführlich informieren und herausfinden, ob du Glückskunst für dich nutzen willst. Wir telefonieren oder treffen uns mit dem gebotenen Sicherheitsabstand. 

Das geht nach dem SpeSel-Prinzip: Du sorgst dafür, dass ich keine Kosten habe (Spesen, zB. Telefonkosten, Fahrtkosten, Café-Rechnung) und gibst einen Betrag nach Selbsteinschätzung für meinen Input. Egal, wie du dich nach dem Gespräch entscheidest, du bekommst auf jeden Fall gute Impulse und weiterführende Informationen. amrita@glueckskunst.de 

 

Alle Preise für Glückskunst sind gemäß § 19 UStG ohne Umsatzsteuer.

Glückskunst und Amrita unterstützt dich außerdem ...

… mit Glücksmomente-Vermittlern auf Papier:

Glücksbriefe: Sie sind Glücksgedankenfutter. Unterhaltsam, informativ und schön. Auf Papier per Post für 14,90 € im Voraus. Hier gibt es mehr Infos zu den Glücksbriefen.  

Kraftbilder: Im Postkartenformat. Diese Motive sind ideal als Kraftspender und Glücksmomente-Vermittler. Für 2,00 € pro Karte plus Versandkosten nach Aufwand. Hier kannst du dich zu den Kraftbildern informieren und die Motive sehen .  

Kraftbilder virtuell: In Form von JPGs mit Nutzungsrechten. Den Preis besprechen wir und berücksichtigen dabei Nutzungsart, Einkommen und Kooperation. Hier kannst du Kraftbilder auswählen. 

Kraftbilder individuell: Auf Bestellung male ich dein persönliches Kraftbild. Den Preis besprechen wir und berücksichtigen dabei den Aufwand und dein Einkommen. Als Anhaltspunkt: Bei 220,00 € beginnt der Bereich, der mir ein gesundes Leben ermöglicht. Dieser Link führt zu mehr Infos. Für ein unverbindliches informatives Vorgespräch: amrita@glueckskunst.de.

Alle diese Glücksvermittler kannst du hier bestellen: amrita@glueckskunst.de oder 030 219 83 509

 

 

Hier findest du zusätzlich zu den Tipps weitere kostenlose Glückskunst-Gratis-Angebote.

Mit deiner Buchung … 
nutzt du ganz praktisch Kunst als Wachmacher, Hingucker und Seelennahrung. 

Auch wenn du in diesem Glücksformat etwas erkennst oder lernst – es ist eben keine Therapie, keine Beratung, kein Coaching.

Es ist ein Erlebnisraum. Hier dürfen du und dein Glück wachsen.

Kompetenzen:

Es gibt viel Wissen in mir, von dem du profitierst. Nur für einen Teil davon habe ich Zertifikate – mir ist das Sein wichtiger als der Schein.

Was ich in meinen Ausbildungen und auf anderen Wegen gelernt habe, praktiziere und verfeinere ich täglich. Seit 1990 stärke ich meine Kompetenzen sorgfältig, engagiert und konsequent. Meine Kompetenzen ausführlich:mehr

Mein Wissen zum Atmen basiert auf langjähriger eigener Atem- und Bewusstseins-Praxis. Mit einem Atemseminar nach Ilse Middendorf begann in den 90ern mein eigener Atemweg. Ich praktiziere täglich den Buddy Breath, Atemübungen aus dem Yoga und arbeite mit Atemerfahrungen verschiedener Traditionen. Dazu gehören u.a. The Presence Process – auf deutsch: Die Kraft gelebter Gegenwart – von Michael Brown, der Erfahrbare Atem, Holotropes Atmen, Tantrisches Atmen, Atemspur und die umfassende Fortbildung zur Atempädagogin beim IEK Berlin. Inzwischen gehören auch selbst entwickelte Atemübungen zu meinem Repertoire: Buddy Breath, Atembrunnen, Atem-Körper-Reise. 

Die tief gehende Wirkung bewusster Berührung erlebte ich hautnah in acht Jahren Massagepraxis und in den Ausbildungen Intuitive Massage bei Rachana L.Wolff, Shiatsu Grundkurs im Shiatsu Zentrum Edith Storch, Assistenz bei Katahrina Ewert in Tantra-Ritual-Massage, Meditation mit Arun Conscious Touch, Tai Chi Massage bei Joe N. Martin und Lomi Lomi Grundkurs bei Anja Friedel. Sie dokumentieren meine Berührungskompetenz. Dein Körper bekommt die nährenden Glücksgefühle dann durch deine eigene Berührungs-Praxis. Inzwischen gehört auch eine von mir selbst entwickelte Berührungart zu meinem Repertoire: Die Hautmahlzeit. 

Auch beim Thema Selbstfürsorge, Selbstliebe und Beziehungen basiert mein Wissen auf langjähriger eigener Erfahrung – ergänzt mit zwanzig Jahren Reiki-Praxis, dreißig Jahren Erfahrung mit Beziehungen und dreizehn Jahren Praxis und Ausbildungen in Gewaltfreier Kommunikation. Das umfasst Basis- und Intensivseminare bei Klaus-Dieter Gens, Intensivseminar bei Marshall Rosenberg (dem Begründer der GfK), Grundausbildung bei Teamagentur, Intensivseminare zu Wut und Empathie bei Gewaltfrei-Glücklich, Übungsgruppen für die Anwendung im Alltag, die Übungsgruppe Politik ohne Feindbilder und den von mir bis 2011 geführten Empathischen Salon.

Aus diesen Erfahrungen schöpfe ich für dich die Impulse, mit denen du dein Leben glücklicher machen kannst. Für weitere Fragen oder eine Buchung: amrita@glueckskunst.de oder 030 219 83 509 

Komm mit Amrita auf Entdeckungsreise
in die Welt hinter der Welt.
Dort wohnt das Glück.

Respektiere bitte das Urheberrecht und verwende meine Bilder und/oder Texte niemals ohne Erlaubnis. Auch die von anderen Künstler.innen. Der Verkauf der Werke sichert unseren Lebensunterhalt. Wenn du meine Motive oder Texte verwenden möchtest, kontaktiere mich bitte hier