Hast du dich heute schon berührt?

Dich umarmt, dir anerkennend auf die Schulter geklopft oder dir eine Hautmahlzeit gegönnt?

Nein? Und du fragst dich, warum du das tun solltest? Ganz einfach: Es tut dir gut. Dich selbst berühren hilft dir beim Entspannen, stärkt deine Nerven und dein Immunsystem – und Glückshormone schüttet es auch noch aus. 

Berühr  dich  glücklich hilft dir, Krisen zu bewältigen

Das Leben kann sehr anstrengend sein – viel Stress und ständig neue Herausforderungen verlangen viel von uns. Da ist es gut, wenn du dich selbst unterstützen kannst.

Berühr dich glücklich ist einfach zu machen, du brauchst keine Ausrüstung dafür und auch keine Vorkenntnisse. Du brauchst nur ein bisschen Neugier und kannst es gleich ausprobieren. 

Berühr dich glücklich

Besonders gut passt Berühr dich glücklich für dich, wenn du 

  • viel alleine bist oder alleine wohnst
  • neugierig oder experimentierfreudig bist
  • introvertiert, zurückhaltend oder schüchtern bist
  • glücklicher sein willst
  • deinen Körper oder dein Aussehen nicht besonders magst – und das ändern willst
  • Spaß haben möchtest –
    und dieser Spaß umweltfreundlich, nachhaltig und minimalistisch sein darf

.

Hallo, ich bin Amrita ...

… und biete dir meine Erfahrung und Unterstützung an. Damit du glücklich berührt leben kannst.

Die eigene Erfahrung ist das einzige, was wirklich überzeugt. Deshalb biete ich dir einen Zoom-Call von 30 Minuten kostenlos als Schnupperangebot. Dort kannst du den Berühr-Test machen und selbst ausprobieren, wie deine Berührung auf dich wirkt.

Denn berührt sein oder nicht  – das macht einen Unterschied für deine Lebensqualität.

Mach einen Termin: kontakt@glueckskunst.de

Warum und wie Berühr dich glücklich erfolgreich funktioniert

Mit Berührung kannst du ganz einfach und effektiv Entspannung und Glücksgefühle für dich erzeugen. Berührung macht satt und stärkt das Immunsystem – wenn es die richtige Art von Berührung ist. 

Die nährende Berührungs-Art

Die “richtige” Art sind Berührungen, die dir gut tun und dich nähren. Damit du schnell die guten Wirkungen erleben kannst, bekommst du hier das Basis-Wissen zur Nährenden Selbst-Berührung. Diese Berührungs-Art wirkt gut und macht Spaß.

Du spürst von Anfang an, wie gut sie tut und auch die Anwendung ist ganz einfach. Du brauchst keine Vorkenntnisse, keine große Vorbereitung, keine Ausrüstung und sehr wenig Zeit.

Mit Berührung säst und erntest du Glücksgefühle

Es ist einfach, mühelos, macht Spaß. Und es hat biologische Grundlagen. 

Hast du schon davon gehört? Die Natur hat für den menschlichen Körper viel Berührung vorgesehen. Er braucht sie – für Wohlbefinden, Gesundheit und Entwicklung.

Zu wenig Berührung – die Wissenschaft nennt das eine taktile Unterversorgung – hat ähnliche Auswirkungen wie Mangelernährung. So nennt die Fachsprache zu wenig oder zu ungesundes Essen. Daraus ergibt sich: Berührung ist wichtig wie ein gesundes Grundnahrungsmittel und köstlich wie ein Dessert. 

In unserer Kultur passiert es oft, dass der Magen gefüllt wird, doch die Haut hungert. Wir können besser für unsere Körper sorgen. Und uns nebenbei auch noch glücklich machen. Dafür habe ich eine eigene Berührungspraxis entwickelt. Ihren Kern bildet die Hautmahlzeit. Damit deine Haut satt wird und du glücklich.

Berührung macht satt und glücklich.

Es gibt auch eine medizinische bzw. wissenschaftliche Erklärung dafür: Wenn du berührt wirst, regt das Rezeptoren in deiner Haut an. Diese senden sofort elektrische Signale über das Rückenmark an dein Gehirn. Dort werden daraufhin Botenstoffe losgeschickt – sogenannte Neuropeptide. Die sorgen dafür, dass zum Anlass passende Hormone ausgeschüttet werden. Bei freundlicher, nährender Berührung wird also dein Körper mit Glückshormonen wie Oxytozin geflutet. Dadurch fühlst du dich wohl und behaglich, sicher und geborgen. Deine Atmung und Herzfrequenz werden langsamer, dein Stresslevel sinkt ab, dein Glückslevel steigt an.

Berührung macht Spaß und Freude.

Neben all den logischen Begründungen macht es schlicht und einfach Spaß. Dich selbst nährend zu berühren bringt viele Momente mit strahlender Freude und kraftvoller Begeisterung mit sich, mit Wohlbehagen und Geborgenheit. Deshalb fällt es auch leicht, Berührung als Gewohnheit in jede Art von Alltag zu integrieren. 

Berührung bringt Eefolgserlebnisse

Wenn Berührung Gewohnheit ist, wenn du sie regelmäßig und dauerhaft praktizierst – dann passiert Gutes. Vielleicht bemerkst du, dass du nicht mehr so schnell wütend wirst wie früher – oder dich viel schneller wieder einkriegst.

Oder du stellst eines Tages beim Blick in den Spiegel fest, dass du dich nicht mehr hässlich findest. Du siehst gut aus und findest dich attraktiv – eine neue Haltung dir selbst gegenüber schenkt dir unerwartete glückliche Momente.

Möglich ist auch, dass du dich neuerdings traust, dich auch in einer großen Runde zu Wort zu melden – was du davor nicht konntest. 

Was sich verändert, hängt natürlich davon ab, welche Blockaden, Hemmungen oder Einschränkungen dich hindern, dein Glück zu leben – und welche Sehnsüchte, Bedürfnisse und Wünsche du hast. 

Berührung ist vielseitig einsetzbar.

Es ist wirklich so einfach: Gib deinem Körper genügend Berührung in guter Qualität und du hast Glücksgefühle und Kraftquelle in einem. Wie leckeres Essen aus dem eigenen Garten. Dein Leben lang, wenn du das willst.

Diese Art Nahrung ist auch enorm vielseitig. Du kannst dich je nach Bedarf entspannen, erholen, beruhigen und aktivieren. Du kommst zu dir, kannst dich anerkennen und lieben. Das ist wie Proviant, den du immer und überall bei dir hast.

Weil es um Berührung von dir für dich geht, bist du unabhängig. Du entscheidest selbst, wie viel Berührung du dir gibst, zu welchen Zeiten und an welchem Ort. 

Die Auswahl ist groß ... wie ein gut sortierter Garten.

Die Hautmahlzeit bildet die Basis. Du kannst sie täglich anwenden und damit einen stabilen Glücksboden aufbauen und beibehalten. Ergänzend gibt es so viele Möglichkeiten an “Snacks” oder Proviant wie beim Essen für den Magen auch. 

  • Kleine Berührungen zwischendurch, die auch in der Öffentlichkeit möglich und unauffällig sind.
  • Kurze Berührungssequenzen für zu Hause, im geschützten Raum.
  • Behagliche Berührungen für die Zeit morgens zwischen Aufwachen und Aufstehen
  • oder Abends vor dem Einschlafen.  

Alles zusammen ergibt deinen persönlichen Taktilen Wohlstand – gönne ihn dir. 

Liebesglück für Singles im Advent

Im Advent kannst du dieses Jahr deinen Taktilen Wohlstand ganz einfach genießen. Mit dem Adventskalender Liebesglück für Singles. 

Vom 1. bis 24 Dezember bringt er dir virtuell 24 Glücksportionen – schwungvolle Anregungen für Entspannendes, Berührendes und Liebevolles für dich. 

Mit viel Freude genießt du so die schönste, wichtigste und dauerhafteste Beziehung, die es gibt – die Liebesbeziehung mit dir selbst. 

Mehr zum liebevollen Adventskalender

Berühr dich glücklich - für dein Wohlbefinden und deine Lebensfreude.

Das ganze Jahr über findest du für deinen taktilen Wohlstand hier in diesem Garten  – ups, ich meine natürlich auf dieser Website – wichtige Informationen, interessante Anregungen und tolle Angebote. 

Dieser Link führt direkt zur Hautmahlzeit.

Dieser Link führt zu einer Auswahl von Kleinen Berührungen.

Damit kannst du anfangen … und immer weiter machen. 🙂

.

Praxisnahe Begleitung für dich

Ein Gespräch ist sehr hilfreich. Eine Art Gewächshaus für Individuelles und Details, die dich interessieren. Du kannst mit mir tiefer einsteigen, eigene Fragen stellen und bekommst Antworten, Anleitung und kompetente Begleitung. Dafür gibt es mein “Miteinander”. 

Miteinander – Infos und Buchung

Auftanken mit Berührung

Als Einstieg in die Welt des taktilen Auftankens gibt es für dich “Kinnstütze mal anders”. Einfach und alltagstauglich wird in diesem PDF beschrieben, wie du dich mit Berührung in Nullkommanix besser fühlst.

Du bekommst es kostenlos mit deiner Anmeldung zur Glückspost. Willst du mit minimalem Aufwand Kraft tanken?

Zur Seite Auftanken mit “Kinnstütze mal anders”

Erinnern lassen mit Schönen Dingen aus Papier

Auf dieser Seite findest du Unterstützung in Form von schönen Dingen auf Papier. Sie erinnern dich an dein Ziel, geben zum Teil Anleitungen und begleiten dich gut auf deinem Berührungs-Weg.

Zur Seite “Erinnern”

Komm mit Amrita auf Entdeckungsreise
in die Welt hinter der Welt.
Dort wohnt das Glück.

Respektiere bitte das Urheberrecht und verwende meine Bilder und/oder Texte niemals ohne Erlaubnis.  Auch die von anderen Künstler.innen. Der Verkauf der Werke sichert unseren Lebensunterhalt. Wenn du meine Motive oder Texte verwenden möchtest, erreichst du mich über amrita@glueckskunst.de