Hier gibt´s Glücksgefühle.

Glücksgefühle machen dein Leben glücklich und anregend und vielfältig und interessant. Man muss sie auch nicht erklären – du weisst ganz genau, wann du dich glücklich fühlst und wann nicht. 

Sie können dir in den Schoß fallen. Du kannst sie geschenkt bekommen. Sie können dir einfach so auf der Straße begegnen oder hinter dem nächsten Baum. Und du kannst sie auch selbst erzeugen und kultivieren. Um dieses Kultivieren geht es hier. 

Ich zeige dir, wie du mit selbst erzeugten Glücksgefühlen dein Leben schöner machst. 

Glücksgefühle sind noch mehr als reiner Genuss oder strahlende Momente der Begeisterung. Glücksgefühle helfen dir, schwierige Situationen gelassener anzugehen und stimmige Lösungen zu finden. 

Kraft schöpfen mit Glücksgefühlen

Hast du Glücksgefühle schon mal als Kraftquelle betrachtet? Es ist so großartig: mit ihnen kannst du konstruktiver mit Stress umgehen. Sie puffern schmerzhafte Erlebnisse ab, so dass du sie leichter integrieren kannst. Deine Resilienz wird gestärkt und du bist entspannter. 

Das Beste ist: Du kannst selbst dafür sorgen, dass du so viele und so lange davon hast, wie du willst. Dafür stehen dir viele Wege offen – nimm den, der dich als Erstes anlacht oder probiere sie alle aus. Du hast ja dein ganzes Leben lang Zeit dafür. 

Glücksgefühle erzeugen ... deine Spielwiese.

Hier stelle ich dir eine Auswahl vor – drei meiner Lieblings-Methoden, mit denen ich Glücksgefühle erzeuge. 

Lach dich glücklich.

Wir lachen nicht, weil wir glücklich sind – wir sind glücklich, weil wir lachen. Hast du das schon mal ausprobiert? Einfach lachen, ohne Grund. Funktioniert gut. Es entspannt dich, du nimmst automatisch mehr Sauerstoff auf und massierst deine inneren Organe. Und wenn du lange genug lachst, werden Glückshormone ausgeschüttet … 

Mit den Infos in diesem Blog-Artikel kannst du es selbst ausprobieren: Die Lach-Kur.

Atme dich glücklich

Dass Atmen Glücksgefühle erzeugen kann, wissen auch nicht alle. Natürlich funktioniert es auch nur, wenn man weiß, wie. 

Atmen für Anfänger – hinter diesem Link findest du erste Anregungen.

Glücksatem-Session – hinter diesem Link findest du mehr Informationen.

Landschaft glücklich machen

Bestimmt ist dir auch schon aufgefallen, wie viel Müll in den Straßen der Städte herumliegt – achtlos weggeworfen sieht er scheußlich aus, gefährdet Tiere und macht unglücklich.

Wenn man ihn aufsammelt und entsorgt, erzeugt das Glücksgefühle im großen Umkreis. Und mit ein bisschen Phantasie kann man das sogar tun, ohne sich über die Müllmuffel zu ärgern!

Mehr dazu in Müll sammeln mit Phantasie – Jettis retten

Die große Spielwiese für Glücksgefühle

Das sind drei Möglichkeiten – in anderen Bereichen meiner Website sind noch mehr. Im Glückskunst-Blog in der Kategorie „Glücksgefühle“ gibt es jede Menge Anregungen und Themen für dich.

Auch Themen, bei denen du Anfangs gar nicht mit Glücksgefühlen rechnest. „Abschied nehmen“ gehört sicherlich dazu. Lass dich überraschen, wie sich das mit Glücksgefühlen verbinden lässt. 

Glückskunst-Blog Kategorie Glücksgefühle

.

Du kannst dein Glück vertiefen.

Dabei ist ein Gespräch sehr hilfreich. Eine Art Gewächshaus für Anwendungsgebiete und Inspirationen. Willst du tiefer einsteigen, Fragen stellen und kompetente Begleitung bekommen? Dann kannst du ein „Miteinander“ bei mir buchen. 

Dieser Link bringt dich zur Beschreibung vom Miteinander

Glücksgefühle auf Papier

Glücksgefühle fließen über Schrift und Farbe auch in Papier ein. Wenn du einen meiner Glücksbriefe liest oder eins meiner Kraftbilder betrachtest – dann fließen sie zu dir. 

Zur Seite mit dem „Papierglück“

Berühr dich glücklich

Der Königsweg für Glücksgefühle und Resilienz ist Berührung – bei aller Vorliebe für Vielfalt. Deshalb gibt es dafür einen eigenen Bereich. Dort bekommst du Grundlagenwissen und Anregungen von der Berührungs-Expertin.

Berühr dich glücklich – hinter diesem Link findest du den taktilen Wohlstand.

Willst du dich inspirieren lassen?

Dafür kannst du meine Glückspost abonnieren.

Sie kommt in lockeren, unregelmäßigen Abständen. Mit schönen Impulsen für glückliche Momente. Sie informiert dich auch, wenn die neuen Blog-Artikel online sind oder meine Gratis-Seite neu bestückt ist.

Trage einfach hier deine Emailadresse und deinen Namen ein und die Glückspost wird dir zugeschickt. Ich wünsche dir viele Glücksgefühle damit! 

Du bekommst noch ein Geschenk dazu.

Bei deiner Anmeldung zur Glückspost bekommst du auch ein so genanntes Freebie. Ein kostenloses Dankeschön für dein Interesse. 

Es ist eine einfache Anleitung für Glücksgefühle in Form von Berührung. Ein PDF, in dem ich eine entspannende Berührungssequenz anschaulich beschreibe. Du erfährst, wie du es machst und wie es wirkt. 

Dieses PDF bekommst du – wie gesagt – kostenlos als Dankeschön.

Wenn du es nicht willst, klickst du einfach nicht auf den entsprechenden Link.

Wenn du es annimmst, wünsche ich dir viel Freude damit.  

Kinnstütze mal anders - Berührung zum Auftanken.

.

Für den Versand der Glückspost nutze ich den Anbieter MailChimp, der deine Daten datenschutzgerecht auf Servern in den USA verarbeitet. Mit deiner Einwilligung umfasst sind auch die Erfolgsmessung, Protokollierung der Anmeldungen und deine Widerrufsrechte. Dazugehörige Details findest du in meinen Datenschutz-Hinweisen. 

Nach der Anmeldung bekommst du eine Mail mit einem Link – klicke den bitte an. Dann wissen Mailchimp und ich, dass wirklich du selbst dich für die Glückspost angemeldet hast. Und der Datenschutz ist auch zufrieden. 

Natürlich bist du auch frei und kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. 

Komm mit Amrita auf Entdeckungsreise
in die Welt hinter der Welt.
Dort wohnt das Glück.

Respektiere bitte das Urheberrecht und verwende meine Bilder und/oder Texte niemals ohne Erlaubnis.  Auch die von anderen Künstler.innen. Der Verkauf der Werke sichert unseren Lebensunterhalt. Wenn du meine Motive oder Texte verwenden möchtest, erreichst du mich über amrita@glueckskunst.de